Martin Dihlmann  -  ART of movement

freiberuflicher Tanzsporttrainer-

Choreograph-Coach

Nikolaus-Otto-Str. 13

53859 Niederkassel-Germany

Tel: +49 228 91808938

BOOKING ON:

+49 228 91808938
  • Facebook Metallic
  • LinkedIn App Icon
  • Twitter Metallic

6. Koordination

Das Zusammenspiel der Körperteile

Scroll down

 

 

Vieles kann man lernen, vieles geht auch in komplexen Zusammenspielen von einzelnen Körperteile. Doch es ist sehr wichtig, dass dieses Erlernen und Vorgehen im eigenen Training nicht im Kopf alleine stecken bleibt.

 

Meine Erfahrung als Tänzer und auch als Trainer hat gezeigt, dass viele Menschen über den Kopf an das Tanzen rangeführt werden und dann leider später sehr maschinell in der Ausführung wirken. Die Eigenschaft über Bewegungen nachdenken zu müssen und diese immer wieder in einer kontrollierten Haltung abzuspulen, hat leider keine innere Nachhaltigkeit. Das heißt, wir müssen immer wieder das Erlernte aktiv reproduzieren, um es gut aussehen zu lassen. 

 

Mein Ansatz liegt im Erfühlen der Komplexität. Unser Körper schafft es instinktiv, vieles gleichzeitig bewegen zu können, ohne dass man sich darüber Gedanken machen muss. So ist es mit Schreibmaschine schreiben, Auto fahren und vielem anderen.

Fängt man an, sich Gedanken zu machen, stottert und zögert man. Beim Autofahren wird man nervös und glaubt evtl. etwas falsch gemacht zu haben; beim Treppen steigen denkt man über die nächste Stufe nach.

 

Das ist beim Tanzen genau gleich, daher können wir so nicht vorgehen. Unser Kopf ist zu langsam für diese Aneinanderreihungen komplexer  Bewegungen.

 

Mein Ziel ist die Bewusstmachung unseres Seins und das Vertrauen in unseren Körper. Wir bewegen etwas und fühlen die Bewegungen. Machen wir das öfters, bekommen wir die "Zugänge" zu unserem Körper und können im "Inneren" entscheiden, ob es sich gut angefühlt hat und wir damit zufrieden waren oder es wiederholen wollen.

6. Koordinations - Paket
 

 

C Klasse: ( Beispiel-Paket )

0,5 Stunden, Fühlen im Tanzen verstehen lernen.

5 Stunden für alle 3 Tänze, die Körperkoordination im einzelnen durchzugehen.

1 Stunde für den Ansatz Partnering, als Koordinations Teilbereich.

 

B/A/S/Profi-Klasse: ( Beispiel-Paket ) 

 

3 Stunden für das Koordinieren der Bewegungsabläufe in einem Tanz.

2 Stunden für den Ansatz Partnering, als Koordinations Teilbereich.

 

Für dieses Paket sollten folgende Vorraussetzungen gewährleistet sein:

 

1. Ich habe einen ständigen Tanzpartner, mit dem ich diese Stunden nehmen werde.

2. Ich gehe minimum ca.3-4 x in der Woche in Tanztraining für ca. 2 Stunden oder länger.

3. Ich habe bereits Grundkenntnisse in den Tänzen ChaCha, Rumba und Jive bzw. trainiere schon seit einem Jahr gemeinsam an diesen Tänzen

4. Ich bin über 15 Jahre alt. 

 

Für gesonderte Bedingungen, wird vorher ein Termin zur Besprechung vereinbart.